Preisträger 2021

Im Rahmen der 56. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie - neuroRAD - wurden die wissenschaftlichen Preise der DGNR verliehen. Wir gratulieren allen Preisträgern und bedanken uns für die zahlreichen hochkarätigen Einsendungen.

DGNR-Präsident Prof. Dr. Claus Zimmer (re) verleiht den Kurt-Decker-Preis 2021 an PD Dr. Dennis Hedderich von der TU München.Kurt-Decker-Preisträger 2021 DGNR-Präsident Prof. Dr. Claus Zimmer (re) verleiht den Kurt-Decker-Preis 2021 an PD Dr. Dennis Hedderich von der TU München.R. Thäsler/KuKMDie Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie verleiht den von ihr zum Gedächtnis an Herrn
Prof. Dr. Kurt Decker und zur Förderung des Faches Neuroradiologie im deutschsprachigen Gebiet gegründeten Kurt-Decker-Preis 2021 an

PD Dr. med. Dennis M. Hedderich (Technische Universität München)

als Auszeichnung für herausragende wissenschaftliche Leistungen für die Arbeit

„Langzeiteffekte der Frühgeburt auf das Gehirn:
Morphologische Charakterisierung, Pathophysiologie und Lebensspannenperspektive“.

Jury-Vorsitzender Prof. Dr. Martin Wiesmann (re) und DGNR-Präsident Prof. Dr. Claus Zimmer (li) verleihen den Marc-Dünzl-Preis 2021 an Dr. Alexander Rau vom Universitätsklinikum Freiburg.Marc-Dünzl-Preisträger 2021 Jury-Vorsitzender Prof. Dr. Martin Wiesmann (re) und DGNR-Präsident Prof. Dr. Claus Zimmer (li) verleihen den Marc-Dünzl-Preis 2021 an Dr. Alexander Rau vom Universitätsklinikum Freiburg.R. Thäsler / KuKMDie Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie verleiht den von ihr zum Gedenken an Herrn
Marc Dünzl und zur Förderung des jungen wissenschaftlichen Nachwuchses ausgeschriebenen
Marc-Dünzl-Preis 2021 an


Dr. med. Alexander Rau (Universitätsklinikum Freiburg)


als Auszeichnung für herausragende wissenschaftliche Leistungen für die Arbeit


„Diffusion microstructure imaging in progressive supranuclear paralysis: Reduced axonal
volumes in the superior cerebellar peduncles, dentato-rubro-thalamic tract, ventromedial
thalami and frontomesial white matter“

DGNR-Präsident Prof. Dr. Claus Zimmer (re) verleiht den DGNR-Interventionspreis an Dr. Alexander Kollikowski vom Universitätsklinikum Würzburg.DGNR-Interventionspreisträger 2021 DGNR-Präsident Prof. Dr. Claus Zimmer (re) verleiht den DGNR-Interventionspreis an Dr. Alexander Kollikowski vom Universitätsklinikum Würzburg.R. Thäsler / KuKMDie Deutsche Gesellschaft für Neuroradiologie verleiht den von ihr zur Würdigung innovativer
und herausragender Arbeiten auf dem Gebiet der interventionellen Neuroradiologie
ausgeschriebenen DGNR-Interventionspreis 2021 an


Dr. med. Alexander Kollikowski (Universitätsklinikum Würzburg)


zur Anerkennung seiner Publikationen


zur Ermöglichung und Standardisierung der Entnahme ischämischer Blutproben unter
Okklusionsbedingung während der mechanischen Thrombektomie.

Aneurysma-Preis des Vereins Lebenszweig e.V.

Jedes Jahr zur DGNR-Jahrestagung verleiht der Verein Lebenszweig e.V. einen Vortrags- und Posterpreis für die besten vorgestellten Arbeiten zur Diagnose und Therapie des intrakraniellen Aneurysmas. Die Preise sind mit jeweils 500 Euro dotiert.

In diesem Jahr wurden ausgezeichnet:

Jenna Schellin, Lübeck: Ätiologie und klinische Relevanz von extravasalen Kontrastmittelakkumulationen in der craniellen Computertomographie nach endovaskulärer Behandlung inzidenteller cerebraler Aneurysmen

Marius Frenzel, Mainz: Diagnostic Performance of Ultra-High-Resolution CT-Angiography for the Detection of Angiographically Proven Intracranial Aneurysms: Comparison with Normal-Resolution CT-Angiography