Herr Kongresspräsident, bitte in einem Satz...

Die 57. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neuroradiologie e.V. (DGNR) findet vom 12. bis 14. Oktober im Kongresspalais in Kassel statt - nach zwei digitalen Formaten zum ersten Mal wieder als Live-Kongress in voller Präsenz. Kongresspräsident Prof. Dr. Peter Schramm aus Lübeck und sein Team haben ein Programm unter dem Kongressmotto „Präzision. Individualisiert“ zusammengestellt. Im Minuten-Interview verrät er, was man auf dem Kongress auf keinen Fall verpassen, in Kassel auf jeden Fall erlebt haben sollte und wagt abschließend einen Blick in die Zukunft.

Der neuroRAD ist für mich…

…ein offener und lebendiger Kongress, bei dem der wissenschaftliche und kollegiale Austausch in entspannter Atmosphäre stattfindet.


Auf keinen Fall verpassen auf dem neuroRAD 2022 sollte man…

…die Keynote Sessions, die German Stroke School und das Zusammenkommen bei den Social Events!


Wenn man schon mal in Kassel ist, sollte man…

…den Bergpark Wilhelmshöhe besuchen – die Aussicht vom Herkules ist grandios.


Das schönste an meiner Arbeit als Neuroradiologe ist…

…die für mich perfekte Mischung aus spezialisierter Diagnostik und (zum Teil akut lebensrettenden) Therapien!


Wenn ich meinen Beruf heute nochmal wählen könnte, würde ich…

…Neuroradiologe werden!


Der neuroRAD in 10 Jahren wird…

…mindestens genauso spannend werden wie der diesjährige, da wir als dynamische Disziplin immer aktuellste Erkenntnisse und Entwicklungen in den neuroRAD einbinden!