Neuroradiologische Diagnostik

Konventionelles Röntgen

Mit Einführung moderner computerisierter Schnittbildverfahren (CT, MRT) haben Röntgen-Untersuchungen an Bedeutung verloren und werden nur noch zur Beurteilung primärer Knochenprozesse, knöcherner Fehlbildungen, degenerativer Veränderungen und Verletzungsfolgen von ... mehr

Computertomografie

Die Computertomografie ist eines der Schnittbildverfahren der Neuroradiologie, das vielseitig zur Anwendung kommt. mehr

Magnetresonanztomografie

Die Magnetresonanztomografie, auch Kernspin genannt, ist eine der Hauptuntersuchungsmethoden der Neuroradiologie. mehr

Myelografie

Myelografie

Mit der Myelografie (griechisch Myelon für Rückenmark) macht der Neuroradiologe Erkrankungen dieses Teils des zentralen Nervensystems sichtbar. mehr

Angiografie

Die Angiografie macht die Gefäße sichtbar - und ist wichtigstes bildgebendes Arbeitsgerät für neuroradiologische Therapien. mehr

Ultraschall

In der Neuroradiologie findet der Ultraschall vor allem in der Diagnostik der Halsgefäße eine wichtige Rolle. mehr